Haare

Featured

Wie jedes Haar unterliegt auch das Kopfhaar einem Wachstumszyklus, an dessen Ende es ausfällt und durch neues Haar wieder ersetzt wird. Die Lebensdauer von Kopfhaaren liegt im Durchschnitt von etwa 2-6 Jahren deutlich über der Körperbehaarung, wobei die Lebensdauer des Haares bei einzelnen Menschen unterschiedlich sein kann und auch eine Lebensdauer von mehr als 10 Jahren dokumentiert wurden. Deshalb gibt es Menschen mit Haaren die auf Hüftlänge beschränkt sind und ebenso Haare die maximal bis zur Schulter wachsen können.

Haare richten sich meist zum Körper hin aus. Am Oberkopf verlaufen sie in Richtung Stirn, am Hinterkopf zum Körper (Rücken) hin. Haarwirbel wo der Haarstrich kreisförmig angelegt ist, ist genetisch bedingt und es kann zu Problemen bei der Frisurauswahl kommen. Das Haar ist in der Regel 0,05 bis ca. 0,07mm dick. Bei feinem Haar sind es etwa 0,02-0,04mm. Im Alter werden die Haare dünner. Die Haardicke steht im Zusammenhang mit der Anzahl der Haare.

Menschen mit blondem Haar haben etwa 150.000 Haare. Braunhaarige Personen haben ca. 110.000 Haare, bei schwarzen Haaren sind es etwa 100.000 Haare und Rote Haare sind es ca. 90.000 Haare. Die Haare die sich außerhalb der Kopfhaut befinden sind biologisch tot und können sich wenn sie beschädigt sind, biologisch nicht regenerieren. Sie können sich nur über die Haarwurzeln regenerieren. Das menschliche Kopfhaar hat eine Wachstumsrate von etwa 0,3 mm am Tag also etwa 1 cm im Monat. Dieser Wert kann sich geringfügig unterscheiden.

Haarpflege

Haare erfordern Pflege da die Spitzen austrocknen und es zu unschönem Haarspliss kommen kann. Haare die auf den Schultern aufliegen werden zusätzlich beansprucht da es zu einer Reibung auf der Kleidung kommt. Auch kann das Haar durch das Kämmen mit Kunststoffkämmen zerstört werden, da es durch die Kunststoffkante des Kammes zur Abtrennung des Haares kommen kann. Schonender sind Kämme deren Zacken abgerundet sind oder auch das Kämmen mit Naturhaarbürsten.

Nach dem Waschen der Haare mit Shampoo werden Spülungen oder auch Haarkuren, die ein leichteres Durchkämmen der Haare ermöglichen, verwendet. Auch sollte das Haar nach dem wäschen nicht mehr völlig Nass sein bevor es gekämmt wird, da nasses Haar noch empfindlicher reagiert als trockenes Haar. Eine Tiefenpflege wie es eine Haarkur bietet, baut die Struktur der Haare aus den tieferen Haarschichten heraus wieder auf und sollte regelmäßig angewandt werden.

Beim Shampoonieren der Haare sollte darauf geachtete werden dass das Shampoo nahe der Kopfhaut angewandt wird (also die Kopfhaut gewaschen wird und weniger die Haarlängen). Wenn das Shampoo beim ausspülen die Haarstränge hinunterläuft reicht dies den Haaren aus. Spülungen hingegen trägt man weniger auf die Kopfhaut auf, sie wird direkt in die Haarstränge gegeben. Eine Kurze Einwirkzeit intensiviert die Pflege. Beim Haare föhnen sollte auf angenehme Temperatur geachtete werden um die Haare nicht zu überhitzen worauf die Wassermoleküle im inneren des Haares regieren und den Haarstrang zerstören.

Auch empfiehlt sich das regelmäßige schneiden der Haarspitzen um Haarspliss vorzubeugen. Verantwortlich für fettiges Haare kann genetische Veranlagung, häufiges Haare waschen oder auch eine Überproduktion der Talgdrüsen sein. Trockenes, stumpfes und gespaltenes Haar kann Anzeichen für einen Mangel an Nährstoffen sein. Blut und Sauerstoff ist essentiell wichtig und trägt somit wesentlich zum gesunden Wachstum von Haut, Haaren und Fingernägeln bei.

Apr 03

Haarausfall stoppen

Um Haarausfall erfolgreich zu stoppen muss man die genaue Ursache kennen und rechtzeitig mit einer nachhaltigen Behandlung beginnen. Je früher man etwas gegen Haarausfall unternimmt desto erfolgreicher kann man Haarausfall auch stoppen.

Auf dem Markt werden etliche Präparate angeboten die versprechen Haarausfall zu stoppen. Stiftung Warentest untersuchte 21 der meist verkauften Präparate die versprechen Haarausfall zu stoppen. Lediglich 2 Arzneimittel erreichten zumindest ein Ergebnis mit der Bewertung befriedigend.

Ein neuer therapeutischer Ansatz hat jetzt mit der Injektion von Botulinumtoxin A in die Kopfhautmuskulatur erste erfolge gegen Haarausfall erzielt. Botox gegen Haarausfall soll den Haarausfall stoppen und kürzlich ausgefallenes Haar wieder wachsen lassen.

Mrz 26

Haarverlängerung (Hair Extensions)

Eine Haarverlängerung ist ein Methode, das eigen Haar am Kopf durch fremde Haare (Kunsthaare oder Echthaare) länger erscheinen zu lassen. Europäisches Schnitthaar ist unbehandelt und am besten dafür geeignet. Da es aber nur in geringen Mengen verfügbar ist wird häufig auch Schnitthaar aus Indien zur Haarverlängerung angeboten. Das indische Schnitthaar wird behandelt und so dem europäischen Haar farblich angepasst. Indisches Haar gleicht von der Konsistenz her am ehesten dem europäischem Haar. Da sich Indische Frauen ihr Haar kaum chemisch behandeln lassen ist das Haar besonders hochwertig weil die Schuppenschicht der Haare gesund und intakt ist.

Im vergleich zu Synthetisch hergestelltem Haar ist Echthaar aus Indien allerdings im Preis auch deutlich höher. Mittels verschiedener Methoden wird Kunsthaar oder Echthaar in das eigene Haar integriert. Die Technik die Haare zu befestigen kann durch Kunststoffverbindungen, Metall-Verbindungen, Klebestreifen, Clips oder durch Einflechten erfolgen. Wie lange das eingearbeitete Haar bei der Haarverlängerung nun hält ist abhängig von der verwendeten Methode, dem Haarwuchs und auch der Qualität des eingearbeiteten Haares.

Mrz 19

Frisuren

Wenn man von einer Frisur spricht bezeichnet man die Art und Weise wie Haare getragen werden. In vielen Kulturen wird dem Friseur eine große Bedeutung zugemessen. Häufig beginnt allerdings schon ein Problem bei der Wahl der Frisur wenn nicht genügend Kopfhaar vorhanden ist und dadurch die Wunschfrisur nicht getragen werden kann.

Viele Zeiten und Kulturen haben eigene Haarmoden hervorgebracht. Schon 3000 Jahre vor Christus galt das Kopfhaar als der schönste Schmuck für den dementsprechend viel Aufwand betrieben wurde. Zu wichtigen Anlässen wurden kunstvolle Perücken getragen und auch die eigenen Haare wurden damals schon gefärbt. Am häufigsten verwendet wurden grüne, blaue und rotblonde Farbtöne. Die beliebteste Haarfarbe allerdings war blond.

Verschiedenste Haarfärbemittel standen zur Verfügung. Um möglichst helle Haare zu bekommen lies man die Haare im Sonnenlicht trocknen um sie auszubleichen. Eine Vielzahl modischer Frisuren zauberte man anhand von Bändern, Hauben und Spangen hervor. Auch hat man die Haare gern geflochten um eine modische Frisur zu erhalten.